Ich und die anderen 

Ich laufe, laufe Runden, ein Ziel habe ich aber noch nicht gefunden. 

Obwohl ein Ziel das steht schon fest, ich laufe nicht mehr, schläft mein Sohn ganz fest. 

Das ist nun mein Leben. Selbst gewählt mit 52 Jahren. Nicht Freiheit das zu machen was ich will. Nein, machen was Gregor (4 Monate), Klara (fast 4 Jahre) und meine Frau Luise (38 Jahre) brauchen. 

Wie gesagt, selbst gewählt. Das „freie“ Leben lag vor mir. Leben, nur sich selbst verpflichtet und der volljährigen Tochter Frieda (25 Jahre). Aber Volljährigkeit bedeutet auch Selbstverantwortung und somit war ich schön raus. 

Es kam aber anders und so laufe ich Runden. 

Er schläft, die Familie schläft, Zeit für mich. 

Klara ist aufgewacht. Bitte bitte lass ihn schlafen. 

Er ist wieder wach, ach ist Schwesterliebe toll und ich laufe wieder Runden. Hand in Hand mit Klara. 

Laufen wie ein Seemann, mit schwankendem Schritt. Nur nicht stehen bleiben. Unser Rudergerät haben wir verkauft. Gregor bringt unentgeltlich Fitness ins Haus. 

Tipps und Co. 

Ab 80 kmh schläft ein Baby im Auto ein, schneller als 120 kmh darf man nicht fahren. Getestet an drei Kindern. 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Danke fürs Einladen! Danke fürs Teilen dieser Gedanken! Ich freu mich auf ganz viel mehr!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s