Ich und die anderen

4. Geburtstag. Vier Jahre alt, jedem werden triumphierend vier Finger entgegen gestreckt. Vier Jahre sind so wichtig, dass die Geschenke kaum interessieren. Wichtiger war,  dass sie im Schlaf vier Jahre alt geworden ist. 

Geburtstag ist noch so unwichtig, dass einschlafen am Vortag ohne Aufregung klappt. Nur ich mache den Fehler eine Geschichte zu erzählen. Kein Buch, eine Geschichte. Ich möchte den Wolf positiv darstellen. Seit dem Theaterbesuch bei Rotkäppchen, ist dies ihr Angstthema. 

Also Geschichte erzählt vom lieben Wolf. Weil es so schön war und ihr bitten so lieb, noch eine Geschichte vom Mädchen und dem lieben Wolf. Dann bitte lieber Papa erzähle die Geschichte vom Frosch der keine Freunde hat. Super, vor einem Jahr erzählt und fast vergessen. Klara weiß genau welche Tiere in der Geschichte vorkamen, ich nicht mehr. Also erzählt Klara mir die Geschichte. 

Dank des regelmäßigen Toilettenbesuches von Klara in der Nacht, konnte ich Klara 0:06 Uhr als erster gratulieren. Sie hatte es am Morgen vergessen, ich hatte aber meinen Stolz.

Mit vier Fingern vor meinem Gesicht wachte ich auf. Noch zwei dazu und ich komme in die Schule und Gregor… Es folgt das übliche aufzählen was die Zukunft bringt. 

Dann Vorfreude auf die Torten. Klara sitzt am Tisch und will mit dem Essen beginnen. Wir schauen uns an und die Geschenke? Unwichtig wenn eine Gummibärchen Torte vor ihr steht. 

Schließlich erlöst sie uns und packt die zu vielen Geschenke aus. Unsere Vorsätze bröckeln zu gunsten von Klara. Sie macht uns aber den Gefallen sich über jedes Geschenk zu freuen. 

Meine Mutter schafft es die erste Oma zu sein die gratuliert. Wie bei ihr üblich und auch bei Frieda praktiziert, ruft sie schon zwei Tage vorher an und gratuliert. Heute hat sie aber alles richtig gemacht.

Geschenke Liste

Jim Knopf Buch

Lotta Buch 

Dollhouse Sticker Buch 

Die Tierwelt Europas Buch 

Anne Kaffeekanne Buch + CD 

Porsche 910 Auto 

Buggy Auto 

Volkswagen Van 

VW Käfer 

Pinguin Papa und Kind

ein selbstgestrickter Schal von Oma Gretel 

Siku  Kehrmaschine

einen Puppenschrank von Frieda 

und eine Schaffner Kelle.  

Oma Gretel kommt persönlich vorbei. Und beglückt Klara mit einem Playmobil Motorrad, mein Glück hält sich in Grenzen. Absprachen sind Absprachen. Dem Omawillen kann man aber manchmal nichts entgegensetzen. 

Dann beginnt das Tortenschlachten. Einfach lecker. 

Die Steintherme in Belzig ist es nun doch nicht geworden. Dafür das Marienbad in Brandenburg. Erwachsene denken für die Kinder. Rutschen macht Spaß also muss es dieses Bad sein. Rutschen machte aber vor allem den Vätern Spaß, die Kinder verzichteten. Planschen im kühlen Wasser, dass nächste mal wird es wieder die Therme. 

Pizza essen und ein Eis für die Kinder. Gregor, Luise und ich schlafen fast ein, nur Jared und Klara sind hell wach. Sie spielen mit der Straßenkehrmaschine auf dem Boden der Pizzeria. 

Dann die zweite Runde. Patentante mit Baby und Schwester Frieda. Wieder Torte und der Austausch zwischen Müttern mit Baby. 

Da Frieda los muss um die Welt zu retten, sie hat keine Freizeit da sie für die Freiheit anderer kämpft, muss ich vorlesen, mir fallen fast die Augen zu. Das spielen mit Klaras neuen Autos mache ich noch mit, dann reicht es. 

Am Bett keine Geschichte mehr. Das Buch: Go, Dog. Go! lese ich im Überlesemodus. Zum Glück ist Klara so müde das sie schnell einschläft und nichts bemerkt. 

Am Samstag folgt noch die Feier im Garten, wir können es kaum erwarten. 

Tipps und Co 

Genieße die Zeit,  wo du noch mit zwei Hände dein Alter zeigen kannst. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s