Köln 2

Der zweite Tag. Spaziergang am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. 

Stärkung für den Tag, obwohl nicht wirklich nötig. Ich habe die Essenflat gebucht. Also essen, trinken soviel ich will.

Der Tag? Interessant. Pär Ahlbom sprach über die Steiner Schule in Järna. 

Es ging viel um Erwachsene und Kinder. Die Fehler der Erwachsenen weswegen Kinder Probleme machen. 

„Um die Schule abzuschaffen, muss man eine gründen“. 

Die Schule darf nicht als Schule wirken. Wenn ein Kind nicht in die Schule will, darf es nicht kriminalisiert werden, denn auch außerhalb der Schule lernt es. 

Ein Kind soll nicht inkarniert sein. 

Dann folgte Jelle van der Meulen mit dem Sozialen in der Erziehung. 

Sollen wir die Kinder befähigen in dieser Gesellschaft zu bestehen? Oder sollen wir Pädagogen schauen was in den Kindern lebt und das stärken?

Ein Thema was mich immer wieder beschäftigt hat. Eigener Wille, nicht Obrigkeitshörigkeit, eine gesunde Form von Egoismus. 

Kinder müssen zur Freiheit erzogen werden. 

Globalisierung, sind wir der Nabel der Welt? Es gibt mehr Menschen die anders leben als wir, mit anderen Wertvorstellungen. Wer sagt das wir richtig liegen. 

Dann Thomas Pedroli mit Sprache, Gefühle und eigene Erfahrungen aus der Kindheit und ihrem Einfluss auf unser Handeln. 

Daraus die Notwendigkeit sich zwingend mit seiner Vergangenheit auseinander zu setzen. 

Nicht das Kind hat / macht ein Problem. Ich habe damit ein Problem und was macht das mit mir? 

Auch negative Emotionen haben ihre Berechtigung und sind oft Triebfeder für Veränderungen. 

Nach Gesprächen über Gefühle, wie erkenne ich Gefühle. Kann ich Gefühle lesen oder nonverbal mitteilen. Spielten wir mit Pär. Schrittfolgen, zwei vor und eins zurück. Einfach und doch so kompliziert. 

So liege ich, angefüllt mit Eindrücken, 10min vom Kölner Dom entfernt im Bett. Hatte kurz Kotzbohlen im TV. Deutschland sucht die peinlichsten Sänger.  

Jetzt Feierabend und schlafen im Bett. 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Was heißt das: Ein Kind soll nicht inkarniert sein? Hört sich aber sehr spannend an!

    Gefällt mir

    1. babelpapa sagt:

      Wenn das Kind inkarniert, ist es in sich gefangen. War einleuchtend als er es gesagt hat.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s