Politik 

Mach doch mal in Politik wurde mir gesagt. Du bist so politisch und hast was zu sagen. 

In Politik machen? Was sagen? 

Was soll ich denn sagen?

Politik in diesem Land und die politische Meinung geht immer mehr davon aus, seinen Gegenüber nicht zu verstehen oder verstehen zu wollen. Das Kontra beherrscht die Gedanken und zuhören und hinterfragen entwickeln sich zu Fremdwörtern. 

Die eigene Meinung steht über allem, denkt man. Die eigene Meinung ist aber schon lange nicht mehr eigen. Das vermeintliche Wissen wird erzeugt, wurde eingeträufelt und kriecht nach und nach in die Gedanken. Manifestiert sich dann als eigene Meinung. 

Hinterfragen, diese Muss beim Denken, diese Grundvoraussetzung im fassen von Meinung wird nur noch selten angewandt. 

Hinterfragen bedeutet oft das entstehen eines Konfliktes. Konflikt mit Freunden, mit der eigenen Meinung, Idealen und lieb gewordenen Traditionen. 

Was ist richtig, was ist falsch? Wenn überhaupt kann man diese Fragen nur beantworten indem man eigene Ideale und vermeintliches Wissen hinten an stellt. 

Ich versuche immer erst davon auszugehen, dass ich mit meiner Meinung Unrecht habe könnte. So kann ich zuhören, verfalle nicht in Verkrampftheit und Abwehrhaltung. 

Ich bin offen für die Meinung anderer. Versuche es und scheitere doch oft an eigenem Dogmatismus. Ich habe Recht und das will ich dann vermitteln. 

Um zu sehen ob ich Recht habe, versuche ich wertfrei an Argumente heran zu gehen. Was sagt zb. die AfD? Warum hat sie soviel Zulauf und hat soviel einfache Antworten. Wieso sind viele Forderungen von Trump auf den ersten Blick garnicht so schlecht und warum werden sie schlecht gemacht? Warum wirken die Argumente von AfD, Trump und Co? Was ist wenn man aufhört die Argumente nur einzeln zu betrachten und sie in den Kontext mit der Wirklichkeit setzt? 

Um mir ein breites Spektrum von Meinungen näher zu bringen, nutze ich zum größten Teil folgende Informationensquellen. 

Ich lese die FAZ, den Spiegel, die Taz, das Neue Deutschland, die Junge WeltAnalyse & Kritik, die Jungle World und die Süddeutsche Zeitung. Ich sehe unter anderem Tilo JungRayk Andersdie AnstaltQuerExtra3, Monitor vom ARD und diverse Dokumentationen. Ich folge auf Facebook und Twitter neben Politikern, linken und linksradikalen Seiten auch Pegida, der NPD, der AfD, den Identitären und der jungen Union. Seine Feinde muss man auch kennen. 

Durch diese Vielfalt an Informationen hoffe ich ein genaueres Bild für mich zubekommen. 

Ich bin politisch und sage viel. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s