Die Wege sind umsonst 

Es ist warm und das ist gut so. Eine halbe Stunde vor Mitternacht laufe ich vor unserem Haus in der Gegend herum. Menschen die mich eventuell beobachten, werden wohl mitleidig denken was das für ein merkwürdiger Mann ist. 

Mein Auftrag war einfach. Autos umparken. Luise möchte morgen ohne Probleme losfahren und ich parkte mit meinem Auto genau auf solch einem Parkplatz. Ihres stand eingeparkt in der Nähe. Da Frauen nicht ausparken können… 

So ging ich hinunter, parkte ihr Auto, vor zurück vor zurück vor zurück mit Mühe aus, fuhr es zu meinem und stellte fest, ich hatte ausversehen den Wohnungsschlüssel und nicht meinen Autoschlüssel mitgenommen. Also wieder hoch. 

Wieder unten, mein Auto vor gefahren und ihres dahinter gestellt. Dann die Suche nach einem Parkplatz für mich. Aber alles ist voll. Schließlich finde ich doch einen entfernten, parke und gehe wieder hoch. 

Dort stelle ich fest. Der Autoschlüssel von Luise liegt in meinem Auto. Wieder runter, fast unten bemerke ich zum Glück das mein Autoschlüssel noch oben liegt. Wieder hoch und dann, mit dem Schlüssel, festgekrallt in der Hand zum Auto gelaufen. 

Jetzt sitze ich in der Küche und trinke ein Bier. Ich habe es mir verdient und brauche Urlaub. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s