Ein Samstag im Juni 

am

Nach meinem gestrigen Gespräch mit unserer Genderhausbeauftragen Rosa über Mann und Frau, hatte ich heute ständig mein Vokabular im Blick. Sage ich die richtigen Worte, beeinflusse ich mit falschen die Entwicklung meiner Kinder? Trotzdem ich mich bemühte, rutschte mir immer wieder althergebrachtes aus dem Mund. Ich bin halt versaut.  

Der Morgen begann mit einem schönen Frühstück auf unserem neuen Balkon. Eine Sperre für Gregor schützt die neuen Pflanzen. Gregor findet sie so schön, er möchte sie mit seinen Händen liebkosen, was die Pflanzen und Luise nicht so gut finden. 

Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg nach Lehnin. Dort besuchten wir die Familie von Homer, dem Paten von Gregor. Leider gab es einen Auffahrunfall auf der Gegenspur der Autobahn, ein LKW wollte Origami üben und hatte sein Fahrerhaus ein wenig gefaltet. Dem Fahrer war nichts geschehen, die Gaffer auf unserer Seite verursachten aber einen Stau. Das kostete uns eine halbe Stunde. 

Für Gregor war der Garten ein gefundenes Fressen und so mussten wir ihm des öfteren das Gesicht von Gras und Erde säubern. 

Klara war glücklich mit ihrem Freund spielen zu können. Es ist immer wieder schön zu beobachten wie schnell sich Streit und Ärger bei Kindern legt. Das ist mein Ball, nein ich will ihn haben und dann der Schubser. Weinen, schimpfen und vertragen. 

Homer und ich gaben uns dem Boccia Spiel hin. Schließlich stand es 1:1. Für Homer war es wichtig mehr Punkte gemacht zu haben. Ich ärgerte mich das ich ein Spiel abgeben musste. Die Urlaubssaison steht bevor und da muss ich ihn in Grund und Boden spielen. 

Die Entdeckung des Tages befand sich hinter einer mit Efeu zugewachsenen Tür bei Homer im Garten. Diese war seit dem Hauskauf nicht geöffnet wurden. Ein Plumpsklo für die großen und eines für die kleinen Bewohner erfreute uns. Homer überlegt ob er es wieder reaktivieren soll. Seine Frau teilte diese Meinung nicht. 

Mit Verzögerung, dass Boccia spielen hatte zu lange gedauert, begann ich mit dem Grillen. Ein wenig Spaß muss sein. 

Zum Abschluss des Tages mussten wir die Kinder noch baden und vom Schmutz befreien. Danach gestand mir Klara ihre Liebe und ich schaffte es doch wirklich einen Entwicklungsbericht zu schreiben. 

Die erste Folge der Serie Perception musste ich dann alleine zu Ende schauen. Luise war eingeschlafen. 

Tipps und Co 

Der Montag ist am Samstag leider näher als man denkt. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s