Urlaub

Komm doch mal runter, werde locker, komm zur Ruhe. Das bekomme ich gesagt und bin es doch schon zum großen Teil. Die Arbeit liegt weit zurück und die Zeit auf Rügen vor mir.

Es sollte vielmehr Ruhe in mein Umfeld einzieht.

Der Kia musste wieder in die Werkstatt, erst blieb er stehen und gab keinen Mucks mehr von sich,eine Sicherung war locker, dann gab es immer wieder Ausfälle in der Elektronik. Trotz neuer Lichtmaschine und Batterie hatte sich kaum was geändert. Diesmal wurde festgestellt das die Massekabel alle korrodiert seien. Das wurde behoben und siehe da, er läuft. Den Verdacht, umsonst eine Lichtmaschine und eine Batterie gekauft zu haben, verschiebe ich. Ich würde mich nur ärgern.

Bis zum Freitag muss die Loggia noch aufgeräumt werden und das Auto gesäubert werden. Versprochen ist versprochen.

Die Wahl wirft ihre Schatten voraus und somit ist es wieder Zeit für sinnlose Wahlplakate. Da kommt noch was auf uns zu.

Gregor hat sich heute entschieden zu stehen, mit festhalten, aber stehen.

Der Drang die Autos seiner Schwester zu erreichen, haben ihn dazu angespornt. Dabei hatte sie die Autos extra da oben in Sicherheit gebracht.

Gregor überspringt das krabbeln einfach.

6 Jahre und einen Tag bin ich nun mit Luise zusammen. Diese Dauer gehörte damals nicht zu meiner Vorstellung, genauso wenig wie zwei Kinder und das ich nun verheiratet bin. Es liegt bestimmt noch viel vor uns.

Es ist 19:30 Uhr, Klara schläft und ich gehe ins Bett. Was mir noch fehlt ist Munterkeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s